Weidezaunbatterien

DER RICHTIGE UMGANG MIT 12 V BATTERIEN
 
Richtige Behandlung ist wichtig für die Lebensdauer von Akkus.

  • 12 Volt Akkus sind trocken vorgeladen und vor Gebrauch mit handelsüblicher Batteriesäure zu füllen
  • Alle Akkus rechtzeitig nachladen und immer ganz voll laden
  • Gelakkus nicht überladen (Automati-Ladegerät verwenden)
  • Bei 12 Volt Akkus ca. alle 4 Wochen Säurestand überprüfen und ggf. destilliertes Wasser nachfüllen
  • Bei längerem Nichtgebrauch der Akkus vor dem Einlagern voll laden und ca. alle 8 Wochen nachladen.


Hinweis : Alle 12 Volt Bleiakkus können durch herkömmliche Elektrozaungeräte tiefenentladen werden,
was zur Zerstörung der Batterie führen kann.
 
DER PRAXISTIPP ZUM EINSATZ VON 12 VOLT AKKUS

  • Kaufen Sie anstelle eines großen Akkus lieber 2 kleine Akkus
  • Verwenden Sie zum Aufladen das Automatikladegerät
  • Lassen Sie einen Akku immer am Ladegerät, damit dieser ganz voll geladen ist
  • Wechseln Sie den Akku am Gerät, sobald die Batteriekontrollanzeige aufleuchtet
  • Der Akku dankt es Ihnen durch hohe Lebensdauer und Sie sparen bares Geld!

Die neue Alternative zu Blei-Säure Batterien. Durch die AGM-Vließ Technik wird der Umgang mit Batteriesäure überflüssig. Vließbatterien sind absolut auslaufsicher, wartungsfrei und extrem zyklenfest!

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Entsorgung von Altbatterien:
https://equifarm.de/Batteriegesetzhinweise

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 10 von 10